UP Magazin

UPStifter werden in der Stifterhauptstadt

Würzburg ist Hauptstadt, nämlich – bezogen auf die Einwohnerzahl – die Stiftungshauptstadt Deutschlands. Was erfolgreichen Sportlern und reichen Industriellen vorbehalten schien, kann heutzutage jeder: mit einer Stiftung Gutes tun. Weil es dabei oft auch um das Ordnen des eigenen Lebens und Nachfolgeregelung geht, fließen dabei sogar manchmal Tränen.

Mehr >
UPOb analog oder digital: Hier wurde geholfen

Reparieren ist besser als gleich wegwerfen und neu kaufen: Beim 8. Würzburger Repaircafé standen die Menschen in einer lange Schlange, um sich von Experten helfen zu lassen.

Mehr >
UPNutzung für Stadt, Musikhochschule und Sing- und Musikschule

Es sollte verkauft werden, es sollte neu bebaut werden, es sollte erhalten werden: Lange war das Schicksal des Mozart-Areals ungewiss, nun nehmen die Planungen zu dem Gelände, das seit 2001 nur sporadisch genutzt wurde, konkrete Formen an.

Mehr >
UPSeit über 20 Jahren auf die lange Bank geschoben

Das „Städtle“ bekommt einen neuen Rathausplatz. Im Oktober begannen die Bauarbeiten für die Umgestaltung des Rathausplatzes in Heidingsfeld. Ende nächsten Jahres soll er bereits fertig sein.

Mehr >
UP"Eichhörnchen" sorgen wieder für weihnachtliche Stimmung beim Einkauf

Zum letzten Mal „Baustellenweihnacht“ in der neuen Fußgängerzone Eichhornstraße.

Mehr >
UPBrunnen stammt aus dem 18. Jahrhundert

Der Vierröhrenbrunnen wird restauriert und soll bis zur Brunnensaison wieder laufen.

Mehr >
UPNach dem Ende der Landesgartenschau geht die Stadtteilentwicklung weiter

Die Konversion macht es möglich: Nach dem Abzug der US-Army entsteht an Stelle der Leighton-Barracks ein komplett neuer Stadtteil Hubland. Bis 2025 soll auf einer Fläche, die fast der Würzburger Innenstadt entspricht, Wohnraum für rund 5.000 Menschen geschaffen sein.

Mehr >
UPRuhestand 1

Kaum eine Person in der Kommunalverwaltung prägt eine Stadt mehr als der Stadtbaurat. Professor Christian Baumgart war über 24 Jahre Baureferent in Würzburg. In seine Amtszeit fielen Kulturspeicher und Hochwasserschutz, Schulsanierung und Fußgängerzone Eichhornstraße. UP Magazin sprach mit dem Mann, der sich einen unbelehrbaren FC Nürnberg-Fan nennt und am 31. Oktober in den Ruhestand verabschiedet.

Mehr >
UPRuhestand 2

Fast hätte es zur „Silberhochzeit“ gereicht: Nelly Rösch ist seit 24 Jahren die rechte Hand von Baureferent Christian Baumgart. Jetzt geht sie gemeinsam mit ihrem Chef in den Ruhestand. UP Magazin sprach mit der Chefsekretärin über 45 Jahre Berufsleben im Rathaus.

Mehr >
UPDie Vorarbeiten haben begonnen

Das Atrium macht Platz für den neuen Kopfbau des Mainfranken Theaters.

Mehr >
UPSelbsthilfegruppe „Hand in Hand gegen Tay-Sachs und Sandhoff“

Nicht mehr allein: Birgit Hardt und Folker Quack gründeten die Selbsthilfegruppe „Hand in Hand gegen Tay-Sachs und Sandhoff“: Krankheiten, die durch einen Gendefekt ausgelöst werden und Kinder das Erlernte verlernen lassen. Über das Spendenportal der Sparkasse Mainfranken kann man die Gruppe unterstützen.

Mehr >
UPZahl der Kreuzfahrtschiffe in Würzburg hat sich auf hohem Niveau eingependelt

Was für eine Statistik: Von 29 im Jahr 2000 hat sich die Zahl der Anlegungen von Kreuzfahrtschiffen auf einem hohen Niveau von etwa 1000 Anlegungen jährlich eingependelt. Die schicken Kreuzfahrtschiffe beleben das Stadtbild – ein wirklich großer Wirtschaftsfaktor sind sie im touristischen Vergleich eher nicht.

Mehr >
UPBauarbeiten für neues Mainfranken Theater kurz vor Beginn

Stadtbalkon, gläserne Front mit Einblick in den Ballettproberaum, spektakuläre An- und Aussicht: das generalsanierte und erweiterte Mainfranken Theater zieht die Blicke auf sich. UP Magazin sprach mit Intendant und Geschäftsführendem Direktor über das neue kulturelle Aushängeschild, dessen Bauarbeiten in Kürze beginnen.

Mehr >
UPTourismusdiektor Dr. Peter Oettinger geht in den Ruhestand

Als er 1988 als Tourismusdirektor der Stadt Würzburg begann, war er der jüngste Tourismus-Chef Deutschlands. Er brachte das Congress Centrum auf Kurs und führte eine besondere Ausbildung für Gästeführer ein. Am 31. Juli geht Dr. Peter Oettinger in Ruhestand. UP Magazin sprach mit dem einstigen Senkrechtstarter in Sachen Tourismus.

Mehr >
UPDer "Cube" ist Teil des ZDI Mainfranken

Der „Cube“ auf dem Gelände der Landesgartenschau ist ein echter Hingucker. Er ist Teil des ZDI Mainfranken und bleibt natürlich auch nach der Gartenschau erhalten. UP Magazin traf sich kurz vor Fertigstellung des beeindruckenden Gebäudes mit Klaus Walther, Projektleiter des ZDI Mainfranken, vor Ort.

Mehr >
UPBayerischer Ministerpräsident bei Eröffnung der Landesgartenschau

Bestes Frühlingswetter umrahmte die Eröffnungsfeier zur Landesgartenschau 2018 auf dem Hubland. Und viel Lob kam aus der Landeshauptstadt: Bayerns Ministerpräsident Markus Söder gab sich die Ehre und sah die Fördergelder des Freistaates „gut angelegt“.

Mehr >
UPJetzt auch Partnerschaftsgarten von Umea auf alter Landesgartenschau

Der Garten der schwedischen Partnerstadt Umeå kompletiert die Reihe der Partnerschaftsgärten auf dem alten Landesgartenschaugelände.

Mehr >
UPKaiserstraße offiziell wiedereröffnet

Nach rund drei Jahren Bauzeit wurde die grundlegend sanierte Kaiserstraße offiziell „wiedereröffnet.“ Oberbürgermeister Christian Schuchardt lobte die neue Kaiserstraße als moderne Flanier- und Geschäftsmeile - und ärgerte sich über Kaugummis auf dem frisch verlegten Straßenbelag.

Mehr >

UP - Der Überblick

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Leben ordnen - Gutes tun

Leben ordnen - Gutes tun

Würzburg ist Hauptstadt, nämlich – bezogen auf die Einwohnerzahl – die Stiftungshauptstadt Deutschlands. Was erfolgreichen Sportlern und reichen Industriellen vorbehalten schien, kann heutzutage jeder: mit einer Stiftung Gutes tun. Weil es dabei oft auch um das Ordnen des eigenen Lebens und Nachfolgeregelung geht, fließen dabei sogar...

Mehr >

Das verbogene Näschen

Das verbogene Näschen

Reparieren ist besser als gleich wegwerfen und neu kaufen: Beim 8. Würzburger Repaircafé standen die Menschen in einer lange Schlange, um sich von Experten helfen zu lassen.

Mehr >

Geteiltes Hufeisen

Geteiltes Hufeisen

Es sollte verkauft werden, es sollte neu bebaut werden, es sollte erhalten werden: Lange war das Schicksal des Mozart-Areals ungewiss, nun nehmen die Planungen zu dem Gelände, das seit 2001 nur sporadisch genutzt wurde, konkrete Formen an.

Mehr >

Rathausplatz mit Brunnen

Rathausplatz mit Brunnen

Das „Städtle“ bekommt einen neuen Rathausplatz. Im Oktober begannen die Bauarbeiten für die Umgestaltung des Rathausplatzes in Heidingsfeld. Ende nächsten Jahres soll er bereits fertig sein.

Mehr >

Reisen

Unterwegs mit Schnabelkanne

Unterwegs mit Schnabelkanne

Drei weltberühmte Bäder innerhalb von nur 50 Kilometern? Das gibt es nur bei unseren tschechischen Nachbarn. Eine Reise nach Karlsbad, Marienbad und Franzensbad führt in drei Städte mit drei unterschiedlichen Charakteren und einer Gemeinsamkeit: Etwas morbider Charme muss sein.

Mehr >
Website Realisation: CATLINE print & web | © UP Magazin 2016