UP Magazin

UPWeinberge, Streuobstwiesen und Flusslandschaft

Ein Rundweg – viel erleben

Ein Rundweg – viel erleben Sabine Pichler

Maus und Amsel führen durch den ZweiUferPanoramaweg vor Würzburgs Toren.

ZweiUferLand nennt sich das Urlaubsgebiet der Gemeinden mainabwärts von Würzburg, mit Zell am Main, Margetshöchheim, Leinach, Erlabrunn, Zellingen/Retzbach, Retzstadt, Thüngersheim und Veitshöchheim.

Der circa 45 Kilometer lange ZweiUferPanoramaweg führt zu den imposantesten Aussichtspunkten, den schönsten Landschaften und zu magischen Frankenweinorten – entlang des Mains, aber auch weiter ins attraktive Hinterland der wanderbaren mainfränkischen Landschaft. Für Tagesausflügler besonders interessant ist die Aufteilung in 13 Teilstrecken, die sich auch mit der ganzen Familie erwandern lassen.

Oft lockt eine besondere Aussicht ins Maintal, wie bei der Wanderung von Veitshöchheim auf den Schenkenturm oder aber vom „Erlabrunner Käppele“ oder der 387 Meter hoch gelegenen Breitfeldhöhe bei Retzstadt mit einem herrlichen Rundumblick auf Spessart, Rhön, Steigerwald und Fränkisches Weinland. Idyllische Wege wie durch den größten zusammenhängenden Schwarzkiefernwald Deutschlands in Leinach oder magische Orte des Frankenweins wie das „terroir f - Wein & Mythologie“ in Thüngersheim lassen die Wanderungen aber ebenfalls zu einem Erlebnis werden.

Der Reiz des ZweiUferPanoramawegs liegt in seiner Vielfalt, ob blühende Streuobstwiesen, weite Hochebenen, fränkische Weinberge und bezaubernde Flusslandschaft. Und warum nicht den gesamten Panoramaweg an einem Wochenende erlaufen? Übernachtungsmöglichkeiten gibt es genug. Und eine kleine Rast lässt sich wunderbar bei den großen Wellen- und Muschelkalkbänken entlang des Wegs einlegen. Das fünfeckige Schild mit der Amsel und der Maus weist den Weg.

Weitere Informationen: ZweiUferLand Tourismus, Mainlände 1, 97209 Veitshöchheim (in den Veitshöchheimer Mainfrankensälen), Tel.: 0931 780 900 25, E-Mail: info@zweiuferland.de und im Internet: www.zweiuferland.de. Dort ist auch eine eine informative Wanderkarte zum ZweiUferPanoramaweg erhältlich.

 

UP - Der Überblick

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Im Eiltempo zum eigenen Autohaus

Im Eiltempo zum eigenen Autohaus

Vor zehn Jahren starteten Andreas Hofmann und Michael Brückner das Abenteuer vom eigenen Autohaus – mit schlaflosen Nächten und der Suche nach einer Finanzierungsbank. Schon fünf Jahre später wurde das alte Firmengebäude zu klein und Brückner & Hofmann baute ein neues Autohaus am Kürnacher Wachtelberg. Eine...

Mehr >

Kunden nicht vergraulen

Kunden nicht vergraulen

Der Grundsatzbeschluss zur Radverkehrsplanung rief Handelsverband, IHK und Händler auf den Plan. Zu einseitig wird dem Anschein nach ein Verkehrsmittel bevorzugt: nämlich das Fahrrad. Die Menschen zur Arbeit und das Geld in die Stadt bringt aber ein anderes: das Auto. Vermisst wird ein stimmiges Verkehrskonzept und...

Mehr >

Nautiland Nummer zwei

Nautiland Nummer zwei

Zwei Jahre ist es her, dass mit dem Bau des neuen Nautiland begonnen wurde, nun ist das schicke Freizeit- und Wellnessbad fertig und hat seine ersten Gäste bereits empfangen. Unter dem Bumerang förmigen Dach empfangen diverse Schwimmbecken, Rutsche, Saunabereich und Gastronomie die Besucher.

Mehr >

Auf dem Weg zum Staatstheater

Auf dem Weg zum Staatstheater

Eckpunktepapier: Der staatliche Zuschuss zu den Betriebskosten soll sukzessive erhöht und die städtische Bühne perspektivisch zum Staatstheater aufgewertet werden.

Mehr >

Reisen

Unterwegs mit Schnabelkanne

Unterwegs mit Schnabelkanne

Drei weltberühmte Bäder innerhalb von nur 50 Kilometern? Das gibt es nur bei unseren tschechischen Nachbarn. Eine Reise nach Karlsbad, Marienbad und Franzensbad führt in drei Städte mit drei unterschiedlichen Charakteren und einer Gemeinsamkeit: Etwas morbider Charme muss sein.

Mehr >
Website Realisation: CATLINE print & web | © UP Magazin 2016